Die zwei Arten von „Ich liebe Dich“

Die zwei Arten von „Ich liebe Dich“

Friday, May 24th, 2013

Es gibt zwei voneinander sehr unterschiedliche Arten / Bedeutungen / Versionen der berühmten 3 Worte „Ich liebe Dich“.

  1. Die eine Art bezieht sich auf die irdische      Liebesbeziehung…. die romantische Liebe / Verliebtheit und tiefe      Verbundenheit zweier Menschen.
  2. Die andere Art bezieht sich auf die universelle /      kosmische / allumfassende und bedingungslose Liebe von Allem Was Ist, oder auch die      sogenannte göttliche Liebe.

 

 

Zu 1: „Ich liebe Dich“ irdisch

Wie schwer fällt es so manchem „Ich liebe Dich“ über die Lippen zu bringen, obwohl man innerlich sehr deutlich spürt, es ausdrücken zu wollen. Denn diese 3 Worte mit Emotionen ausgefüllt zu sagen, sind ein echtes Schwergewicht. Sie drücken so ungemein viel aus und wollen so viel mitteilen, dass dabei so manchem die Knie weich werden. Sie beinhalten diese überwältigende Stärke, weil sie immer an eine andere Person adressiert sind, die für dieses Schwingungspaket oder diese Frequenzen gerade Resonanz hat.

Es kommt jedoch immer darauf an, mit wie viel und welchen Emotionen / Gefühlen ich diese 3 Worte fülle. Bin ich noch in der rosaroten Wolke des Verliebtseins gefangen, haben die 3 Worte noch viel Feuer in sich. Ist die Liebe zum anderen schon von längerer Dauer, so drücken diese 3 Worte schon mehr Substanz aus, mehr Wertschätzung und Annahme.

In allen Fällen jedoch haben die 3 Worte bei jedem ein anderes Gewicht. Eine Intensitäts-Übereinstimmung kann es beim Geber und Empfänger nicht geben, da jeder zu viele Faktoren, Erlebnisse, Erfahrungen im Zusammenhang mit diesen 3 Worten einbringt.

 

Zu 2: „Ich liebe Dich“ Kosmisch / universell

Das „Ich liebe Dich“ nach dem kosmischen Gesetz kann ich jedem Menschen sagen, da es eine ganz andere Bedeutung hat. Ich möchte mit diesen 3 Worten dann dem anderen gegenüber ausdrücken, dass ich ihn so wie er ist, so wie er geschaffen ist, akzeptiere und annehme. Ich erkenne ihn als das perfekte Werk des Urschöpfers ohne Fehl und Tadel und akzeptiere seine Existenz, seine Berechtigung hier als Schüler und Lehrer. Ich möchte mit diesen 3 Worten ausdrücken, dass ich diesen Menschen ohne Bedingungen liebe als Teil von Allen Was Ist.

Das kosmische „Ich liebe ich“ kann man noch relativ leicht seiner Mutter gegenüber sagen, aber eigentlich müsste ich es jedem Menschen sagen können, selbst meinen ärgsten Feinden gegenüber. Denn wer es schafft, seine Feinde zu lieben und es ihnen sogar auch noch aufrichtig zu sagen, ist in seinem Bewusstsein ein ganzes Stück weiter gekommen. Er hat das Basiswissen über das Sein auf diesem Planet verinnerlicht, verstanden.

 

Und so wünsche ich jedem, dass er das irdische „Ich liebe Dich“ sehr oft einem oder mehreren Menschen sagen kann, aber das kosmische „Ich liebe Dich“ unendlich viel öfter anderen Menschen gegenüber aufrichtig sagen kann.

 

Euer Tom

PS: Das Basiswissen findet Ihr im Werk „Die Cosmos-Universität“ als ebook oder Hörbuch erhältlich.

Antwort zurücklassen